Articles by Patrick Lötscher

SC Nebikon – FC Escholzmatt Marbach 0:2 (0:1)

Erfolgreicher Rückrundenauftakt dank geschlossener Teamleistung

Die 1. Mannschaft des FC Escholzmatt-Marbach konnte den Start in die Rückrunde dank einer geschlossenen Teamleistung siegreich gestalten.

Patrick Lötscher

Nach einer kurzen aber ziemlich intensiven Vorbereitung, welche mit dem Trainingslager in Garda den Höhepunkt erreichte, war die ganze Mannschaft gespannt, wie man sich in der Meisterschaft wohl präsentieren würde. Das Ziel für den Match in Nebikon waren natürlich drei Punkte. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft ihre Serie von 9 Spielen, 8 Siegen und einem Unentschieden erweitern. Dementsprechend startete die Mannschaft von Hans Bächle und Michael Arnold ins Spiel. Die Auswärts-Elf startete sehr konzentriert und spielfreudig, so kam Flamur Azizzi nach 3 Minuten schon zu einer erstklassigen Möglichkeit. Der Torhüter bewahrte das Heimteam vor einem frühen Gegentor. In der 10. Minute war es erneut das Auswärtsteam, welches für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgte. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite spielte sich die Escholzmatter-Elf einen Eckball heraus, welcher jedoch nichts einbrachte. Das Team von Hans Bächle und Michael Arnold hatte jedoch das Spiel nun in der Hand und erspielte sich gefühlte 80 % Ballbesitz. In der 15. Minute kreierten die Escholzmatter die bisher grösste Torchance des Spiels. Pascal Arnold lancierte mit einem herrlichen Pass aus dem Mittelfeld Philipp Thalmann, welcher plötzlich alleine vor dem Tor auftauchte. Sein Schuss verfehlte jedoch das Tor. Anschliessend gaben die Escholzmatter das Zepter ein wenig aus der Hand und das Spiel gestaltete sich ausgeglichener. So kam das Heimteam in der 18. Minute zu Ihrem ersten Torschuss. Pascal Bieri, welcher sein erstes Meisterschaftsspiel für die Ebnet-Elf bestritt, konnte sich mit einer ersten guten Parade auszeichnen. Durch eine Unsicherheit in der Escholzmatter Hintermannschaft kam Nebikon nach gut 25 Minuten zur nächsten Torchance. Ein Schussversuch aus 30 Metern verfehlte jedoch das Tor klar. In der 33. Minute erhielten die Escholzmatter einen Freistoss zugesprochen, welcher von Pascal Arnold getreten wurde. Adnan Tola stieg am höchsten und netzte den Ball per Kopf souverän zur hochverdienten 0:1 Führung für das Auswärtsteam ein. Die Freude über das erste Tor in der Rückrunde war gross. Hatte man doch im Trainingslager in Garda intensiv an Standartsituationen gearbeitet. Nach dem Tor gestalteten die beiden Mannschaften das Spiel bis zum Pausentee ausgeglichen. Nach der Pause war es das Heimteam, welches aggressiver in die 2. Halbzeit startete. In der 56. Minute gelang jedoch den Escholzmattern der erste flüssige Angriff. Nach einem Eckball, verfehlter der Schuss von Mike Wüthrich aus dem Hinterhalt nur knapp das Tor. Nach zwei Dritteln der Spielzeit wurde Flamur Azizzi im gegnerischen Strafraum angespielt. Dieser leitete den Ball direkt an Oliver Knüsel weiter. Nach einem Zweikampf ging dieser zu Boden. Die Pfeife des Schiedsrichters ertönte. Jedoch gab es nicht Elfmeter, sondern eine Verwarnung wegen Schwalbe für Oliver Knüsel. Der Zweikampf war hart an der Grenze für einen Elfmeter. Eine gelbe Karte für eine Schwalbe war jedoch eine klare Fehlentscheidung des sonst tadellosen Schiedsrichters. Das Spiel flachte nun ein wenig ab und auf beiden Seiten wurden mit neuen Kräften die Mannschaften noch einmal verstärkt. In der 85. Minute schalteten die Escholzmatter nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schnell um. Patrick Lötscher konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und sein Querpass erreichte Peter Zemp, welcher das Tor mit seinem Schuss verfehlte. Dies hätte die Entscheidung sein können. In der 88. Minute eroberte Oliver Knüsel im Mittelfeld den Ball und lancierte den schnellen Remo Portmann. Dieser legte den Ball gekonnt am Torhüter vorbei und schob zum 0:2 Endresultat ein. Das Team von Hans Bächle und Michael Arnold konnte sich also mit einer soliden Teamleistung den ersten Sieg der Rückrunde sichern und somit seine erfolgreiche Serie weiter ausbauen.

Spieltelegramm

Spielort: Nebikon
Tore: 33. Adnan Tola, 88. Remo Portmann

FC Escholzmatt-Marbach
Pascal Bieri, Thomas Lustenberger (55. Oliver Knüsel), Mike Wüthrich, Michael Arnold, Philipp Thalmann (C), Adnan Tola, Markus Portmann, Daniel Arnold (78. Peter Zemp), Pascal Arnold, Patrick Lötscher, Flamur Azizzi (84. Remo Portmann)