Aktuell

2018/10/28
FC Escholzmatt-Marbach – FC Gunzwil 4:1 (3:1) – FC Escholzmatt-Marbach

Qualifikation für die Aufstiegsrunde Tatsache!

Okt 28 2018 FC Escholzmatt-Marbach – FC Gunzwil 4:1 (3:1) Author: Philipp Felder FC Escholzmatt-Marbach qualifiziert sich für die Aufstiegsrunde Am Sonntag ging es um alles oder nichts für den FC Escholzmatt-Marbach. Mit einem Sieg konnte man sich für die Aufstiegsrund im Frühling qualifiziere...

2018/10/24

Senioren 30+ Regional (TAE II)

2018/10/22
FC Schötz – FC Escholzmatt-Marbach 1:1 (0:1) – FC Escholzmatt-Marbach

Der Matchbericht vom Spiel gegen den FC Schötz ist online. Viel Spass beim Lesen.

Okt 22 2018 FC Schötz – FC Escholzmatt-Marbach 1:1 (0:1) Author: Philipp Felder Enttäuschendes Remis gegen den FC SchötzIn einem eher trägen Spiel konnte man gegen die Mannschaft aus Schötz nicht genug überzeugen um die drei Punkte nach Hause zu bringen. Es fehlte halt das gewisse Etwas um d...

2018/10/22

Juniorinnen TAE im IFV-Cupfinal
Die Juniorinnen FF-19 (Jahrgang 2000-2004) vom Team Amt Entlebuch starteten mit grossen Zielen in die diesjährige Cupsaison. Im Viertelfinal Mitte September traf das TAE in Schüpfheim auf den Titelverteidiger FC Baar. Dank einer überzeugenden Leistung konnte dieses Spiel verdient mit 6:1 gewonnen werden. Im Halbfinal traf das Team Amt Entlebuch am vergangenen Donnerstag auswärts auf den FC Sempach. Die Gäste starteten auf dem schwer bespielbaren Terrain besser in die Partie, ohne sich jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. In der 13. Spielminute verwertete Rebekka Studer einem perfekt getretenen Eckball von Tabea Emmenegger zur 0:1 Führung. Danach präsentierte sich ein ausgeglichenes und intensives Spiel, wobei der Siegeswille bei beiden Teams spürbar war. In der 25. Minute konnte sich eine Spielerin von Sempach mittels schön gespielten Doppelpasses durchsetzen und traf mit einem unhaltbaren Weitschuss zum Ausgleich. Danach war das Team Amt Entlebuch wieder bestrebt das Spieldiktat zu übernehmen, was auch gelang und zu mehr Ballbesitz für die Entlebucherinnen führte. Leider konnten daraus aber nach wie vor keine zwingenden Torchancen erarbeitet werden. Meistens war der letzte Pass zu ungenau und das TAE bekundete Mühe sich in der letzten Zone vor dem gegnerischen Tor durchzusetzen. Zudem warteten die Entlebucherinnen teilweise etwas zu lange mit dem Abspiel und konnten sich dann nicht mehr behaupten, weil die ballführende Spielerin jeweils energisch von einer Sempacherin unter Druck gesetzt wurde. Sempach versuchte sich immer wieder über die Mitte durchzusetzen und die Stürmerinnen anzuspielen. Das Team Amt Entlebuch zeigte jedoch eine souveräne Defensivleistung und liess fast keine gefährlichen Gegenangriffe zu. Somit war das 1:1 Unentschieden zur Pause leistungsgerecht.
Nach der Pause gelang es dem TAE sich gegenüber der guten ersten Halbzeit noch einmal zu steigern. Die Defensivleistung und Laufbereitschaft blieben sehr gut. Zusätzlich wurde schneller und genauer gespielt, was zu einem viel besseren Zusammenspiel führte. Die Aussenläuferinnen wurden jeweils gut freigespielt und der Weg zum gegnerischen Tor wurde nun konsequent gesucht. Dies führte dazu, dass die Entlebucherinnen das Spiel nun dominerten und endlich auch zu guten Torchancen kamen. Diese konnten vorerst noch nicht verwertet werden. Völlig entgegen dem Spielverlauf traf der FC Sempach in der 57. Minute zum 2:1. Die hochstehende Entlebucher Abwehr wurde durch einen Pass in die Schnittstelle erwischt, wodurch die schnelle Sempacher Stürmerin allein vor dem Tor auftauchte und souverän verwertete. Das Team Amt Entlebuch liess sich von diesem Gegentor nicht verunsichern und zeigte eine sofortige Reaktion. Zwei Minuten nach dem Rückstand gelang der Ausgleich. Nach einem schön vorgetragenen Angriff scheitere Julia Wicki mit ihrem Abschluss an der Torhüterin, Deborah Duss reagierte am schnellsten und verwertete den Abpraller souverän. Auch danach machte das TAE wie in der gesamten zweiten Halbzeit das Spiel und sorgte für stetige Torgefahr. Einer der vielen Strafraumszenen sorgte für Verwirrung in der Verteidigung von Sempach, Aylin Unternährer behielt die Übersicht und traf in der 67. Minute zum verdienten 2:3. Drei Minuten später versuchte es Jana Bieri aus der Distanz und ihr Schuss passte genau in die hohe Torecke. Dieses Traumtor zum 2:4 war eine grosse Erlösung, änderte allerdings nichts am Spielgeschehen. Das Team Amt Entlebuch behielt seinen schnellen Spielrhythmus, betrieb einen hohen Aufwand und spielte weiterhin offensiv. Weiterhin wurden keine nennenswerten Torchancen zugelassen oder die Torhüterin Melanie Schmid spielte sehr gut mit und konnte die weiten Bälle in die Tiefe abfangen. In der 86. Minute erzielte Aylin Unternährer ihren zweiten Treffer zum 2:5 Schlussresultat. Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können, doch entweder waren die zahlreichen Abschlüsse in der zweiten Halbzeit zu ungenau oder es wurde mit zwei Pfostenschüssen viel Pech bekundet. Doch dies spielte schlussendlich keine Rolle und die Juniorinnen des Team Amt Entlebuch konnten dank einer starken Teamleistung den Cupfinaleinzug feiern. Dieser findet anlässlich des Innerschweizer Cupfinaltages an Fronleichnam 20. Juni 2019 statt. Gegner ist das Team Uri, welches bereits 2017 im Final stand.

Für das Team Amt Entlebuch spielten:
Melanie Schmid, Michèle Bieri, Michelle Vogel, Leandra Limacher, Jwana Amir, Tabea Emmenegger, Aylin Unternährer, Jana Bieri, Rahel Krummenacher, Caroline Stalder, Rebekka Studer, Nicole Schmidiger, Julia Wicki, Elena Portmann, Ramona Portmann, Jinda Amir, Deborah Duss, Julia Haas
Trainerinnen: Deborah Müller, Debora Traguedo, Larissa Bucher
Verletzt / Abwesend: Svenja Wigger, Adriana Fallegger, Sandra Bieri, Sibylle Bieri, Carla Renggli, Gina Hartig

Text und Bild: Deborah Müller

2018/10/15
FC Escholzmatt-Marbach – FC Buttisholz 3:3 (1:3) – FC Escholzmatt-Marbach

Der Matchbericht vom Spiel gegen den FC Buttisholz ist online. Viel Spass beim Lesen.

Okt 15 2018 FC Escholzmatt-Marbach – FC Buttisholz 3:3 (1:3) Author: Philipp Felder Torreiches Unentschieden in Escholzmatt Nach der Auswärtsniederlage gegen den Leader aus Willisau am letzten Wochenende, wollte der FC Escholzmatt-Marbach zuhause gegen den FC Buttisholz eine Reaktion zeigen und w...

2018/10/07
FC Willisau – FC Escholzmatt-Marbach 5:0 (3:0) – FC Escholzmatt-Marbach

Der Matchbericht vom Spiel gegen den FC Willisau ist Online. Viel Spass beim Lesen.

Okt 07 2018 FC Willisau – FC Escholzmatt-Marbach 5:0 (3:0) Author: Philipp Felder Kanterniederlage in Willisau In einem hoffnungsvollen Spiel konnte der FC Escholzmatt-Marbach nicht überzeugen und verlieren schlussendlich mit 5:0 gegen den Erstplatzierten der Vorrunde. Vieles stimmte nicht übere...

2018/09/30
FC Escholzmatt-Marbach – SC Reiden 3:0 (2:0) – FC Escholzmatt-Marbach

Der Matchbericht vom Spiel gegen den SC Reiden ist online. Viel Spass beim Lesen.

Sep 30 2018 FC Escholzmatt-Marbach – SC Reiden 3:0 (2:0) Author: Philipp Felder 3:0 Heimsieg für den FC Escholzmatt-Marbach Die Spieler des FC Escholzmatt-Marbach wollten und mussten eine Reaktion zeigen auf die Auswärtsniederlage vom letzten Wochenende. Dies gelang ihnen mit einem stilsicheren ...

2018/09/23
FC Sins b – FC Escholzmatt-Marbach 3:0 (0:0) – FC Escholzmatt-Marbach

Erste Niederlage in der neuen Saison. Viel Spass beim Lesen.

Sep 23 2018 FC Sins b – FC Escholzmatt-Marbach 3:0 (0:0) Author: Philipp Felder Die erste Niederlage für den FC Escholzmatt-Marbach In einem spannenden und über lange Phasen ausgeglichenen Match unterlag der FC Escholzmatt-Marbach in Sins mit einem 3:0. Die erste Halbzeit gehörte ganz klar der ...

2018/09/20

Neues Einlaufdress für die Juniorinnen dank der Fahrschule Stalder

Die Juniorinnen FF19 vom Team Amt Entlebuch präsentieren sich seit anfangs Saison in einem neuen Einlaufdress. Durch den Nummerndruck auf der Rückseite kann dieses gleichzeitig auch als Auswärtsdress verwendet werden.
Die jungen Fussballerinnen sind sehr stolz sich seit August einheitlich gekleidet zu präsentieren. Dies ist nur möglich dank dem grosszügigen Sponsoring der Fahrschule Stalder. Der Inhaber Markus Stalder freut sich, dass er den jungen Spielerinnen diesen einheitlichen Auftritt ermöglichen konnte. Täglich arbeitet er in den Fahrstunden mit jungen Menschen zusammen. Seit 2011 bildet Markus in der Fahrschule die Schüler/innen fachkompetent für die Autoprüfung aus. Zudem ist der ehemalige Fussballer Markus Stalder ein Mitgründer des Team Amt Entlebuch und seit fast 20 Jahren in dessen Vorstand aktiv. Aktuell ist er als Kassier tätig und verfolgt die Resultate der TAE-Mannschaften.
Das Team der Juniorinnen FF19 gibt es seit Frühling 2016 und hat seither eine beachtliche Entwicklung hinter sich. Zahlreiche neue Spielerinnen haben sich dem Team angeschlossen und der Kader ist stetig gewachsen. Dank der positiven spielerischen Entwicklung jeder Spielerin, gelang auch sportlich kontinuierlich eine Steigerung. Die letzte Saison konnte auf dem sensationellen 1. Rang abgeschlossen werden. Zudem gelang der Einzug in den Cuphalbfinal und das IFV-Hallenturnier wurde auf dem hervorragenden 3. Rang abgeschlossen.
Das Team wird aktuell vom Trainerinnentrio Deborah Müller, Larissa Bucher und Debora Traguedo betreut. Nun bleibt zu hoffen, dass diese Einlaufdress auch zu Höchstleistungen anspornt und einer erfolgreichen Saison 2018/19 nichts mehr im Weg steht. Bisher wurden in der Meisterschaft zwei Auswärtsspiele verloren und das erste Heimspiel konnte klar gewonnen werden. Zudem gelang im Cup gegen den Titelverteidiger FC Baar ein beachtlicher Erfolg. Mit einem klaren 6:1 Sieg gelang der Halbfinaleinzug.
Die Juniorinnen freuen sich laufend über neue Mitspielerinnen. Interessierte Mädchen mit Jahrgang 2000 und jünger können sich beim FC Entlebuch, FC Escholzmatt-Marbach oder FC Schüpfheim melden. Die Kontaktdaten sind unter www.team-amt-entlebuch.ch zu finden. Informationen zur Fahrschule Stalder gibt es unter www.fs-stalder.ch.
Im Bild sind die Juniorinnen im neuen Einlaufdress und dem Fahrschulauto der Fahrschule Stalder zu sehen. Hinten links dessen Inhaber Markus Stalder und seine Frau Manuela.

2018/09/10
FC Escholzmatt-Marbach – SC Nebikon 1:1 (1:1) – FC Escholzmatt-Marbach

Der Matchbericht vom gestrigen Heimspiel gegen den SC Nebikon ist online. Viel Spass beim Lesen.

Sep 10 2018 FC Escholzmatt-Marbach – SC Nebikon 1:1 (1:1) Author: Philipp Felder FC Escholzmatt-Marbach mit Unentschieden im ersten Heimspiel Am Sonntag war es soweit, das erste Heimspiel in der neuen Saison für den FC Escholzmatt-Marbach gegen den FC Nebikon. Schon früh war klar das die beiden ...

« 1 of 3 »